Die digitale Linde - Wie entwerfen wir zentrale Orte für die zukünftige europäische Stadt?
Bild mit Semesterprogramm Plakat


Die Zukunft bietet große Herausforderungen für die europäische Stadt. Wie gelingt die Transformation von der Dienstleistungs- in die Wissensgesellschaft? Was für Auswirkungen wird die Digitalisierung auf unser Zusammenleben haben und wie bildet sich das räumlich ab? Wie können wir die spezifischen Identitäten unserer Städte stärken und sie gleichzeitig vor dem Hintergrund der neuen Anforderungen transformieren?

Wir wollen Sie einladen, sich mit uns auf die Suche nach der digitalen Dorflinde zu begeben, dem Zentrum einer europäischen Kleinstadt. Die IBA Heidelberg bietet uns mit dem Patrick-Henry-Village ein hervorragendes reales Experimentierfeld für diese Fragestellungen. Hier soll im Umfeld einer der identitätsstärksten europäischen Städte – Heidelberg – eine Stadt für die Zukunft, eine „knowledge based city“ entstehen. Wir stellen uns dieser komplexen Herausforderung und entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Stadtzentrum mit prototypischen Stadtbausteinen. Dafür setzen Sie sich intensiv mit den aktuellen Zukunftsthemen auseinander, adaptieren und transformieren klassische Typologien. Wie werden wir wohnen? Wie arbeiten? Wie unsere Freizeit verbringen? Was für eine Bedeutung werden öffentliche Räume und Grünräume haben? Was für eine Identität wird diese Stadt charakterisieren?

Wir laden Sie ein, diese komplexen Fragestellungen mit uns zu durchdenken und ihre persönliche Vorstellung der Stadt der Zukunft zu entwickeln.
 

Studentische Arbeiten

IDENSITY. Bildung als Keimzelle urbaner Quartiere
Nina Haug, Elisa Hägle