THE SPACE IN BETWEEN_Analyse durch Fotografie

Im diesem Seminar beschäftigen wir uns unter dem Titel ”the Space in between“ mit dem Dazwischen, dem Abstand, der Distanz zwischen Dingen, Räumen oder Personen. Das ”in between“ kann dabei ganz unterschiedliche Qualitäten besetzen, es kann verbinden oder vermitteln, es kann stören oder trennen, es kann räumlich wie auch zeitlich verstanden werden.
Zwischenräume gibt es zwischen Menschen, Gebäuden, Plätzen, Infrastrukturen, Konglomerationen, Regionen, Nationen und in vielen verschiedenen Abstufungen dazwischen. Kleine Details beeinflussen ihre Umgebung, Fugen, Lücken und größere Flächen strukturieren und prägen unseren Lebensraum und unsere Umwelt.

Den Ausgangspunkt bildet eine Analyse von Zwischenräumen von unscheinbaren Alltagsorten im urbanen, suburbanen und/oder ruralen Kontext. Dabei steht die Sensibilisierung für ein maßstabsübergreifendes Sehen, Denken und analysieren im Fokus. Das Zusammenspiel auf Quartiersebene zwischen Architektur und Stadtplanung in seiner gebauten räumlichen Form ist Gegenstand der Analyse. Zielsetzung des Seminars ist es, wahrzunehmen, sehen zu lernen und die eigenen Eindrücke präzise in einer konzeptionellen, fotografischen Serie abzubilden.

Das Seminar findet daher in Kooperation mit Dipl.-Des. Christoph Engel aus der Studienwerkstatt Fotografie statt.

Regeltermin: Dienstags, 9:45 - 13:00 Uhr, Geb. 11.40, R015
1. Treffen/Ausgabe: Dienstag, 19.04.2022, 9:45 Uhr

Abgabe/Prüfung: Dienstag 09.08.2022

Bearbeitungsform: 2er Gruppen
Teilnehmerzahl: 15

Lehrveranstaltung
: 1731097

Seminarwoche: EMOTIONEN IM VIRTUELLEN UND REALEN RAUM_Zufussgehen und Radfahren im Stuttgarter Süden

Stresst Euch die Stadt? Wie erlebt Ihr den Raum? In der Realität bzw. im virtuellen Raum? Welche Faktoren beeinflussen Euer persönliches Stressempfinden? Spielt dabei das Fortbewegungsmittel eine Rolle?

Diese Fragen wollen wir mit Euch zusammen erforschen und mit aktiven Experimenten beim Radeln, beim Gehen, in der CAVE des HLRS und natürlich in der Realität hautnah erproben. Mithilfe von Sensoren, 3D-Modellen, Radfahr- (und Skateboard-) Simulatoren erkunden wir, eingebettet in das BMDV-Forschungsprojekt Cape Reviso den Stuttgarter Marienplatz virtuell und real. Neben den Experimenten zur Stressdetektion versuchen wir zusätzlich den digitalen Zwilling des Marienplatzes zu erweitern und testen die reale Situation vor Ort. Seid ihr bereit?

Seminarwoche: 07.06. - 10.06.2022
1. Treffen/Ausgabe: Dienstag, 07.06.2022, voraussichtlich in Stuttgart, Höchstleistungsrechenzentrum HLRS

Prüfungsleistung: Dokumentation

Bearbeitungsform: 2er Gruppen
Teilnehmerzahl:
20
Lehrveranstaltung
: 1731094