Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Karlsruher Institut für Technologie
Fakultät für Architektur
Institut Entwerfen von Stadt und Landschaft

Fachgebiet Stadtquartiersplanung 

Prof. Markus Neppl

Englerstraße 11 (Geb. 11.40)
76131 Karlsruhe

BIBLIOTHEK.
FACHGEBIET
STADTQUARTIERSPLANUNG.

Die Bibliothek des Fachgebiets ist eine Präsenzbibliothek. Bücher können am Fachgebiet während der Öffnungszeiten des Sekretariats eingesehen werden. 

Für Seminare und Entwürfe werden Handapparate einge- richtet. Nach Absprache mit den Assistenten können diese Bücher auch kurzfristig ausgeliehen werden. 

Die Stadt neu Sehen

Die Stadt neu Sehen

KARLSRUHE 2015. DIE STADT NEU SEHEN. ERSCHEINUNGSJAHR 2010.
Karlsruher Institut für Technologie. Fakultät für Architektur (Hrsg.)


Begleitung Stadtplanungsamt. Dr. Harald Ringler, Sigrun Hüger
Innovationsforum Wohnungsbau KIT. Prof. Henri Bava, Prof. Kerstin Gothe, Prof. Dietrich Loh- mann, Prof. Dr. Thomas Lützkendorf, Prof. Markus Neppl, Prof. Alex Wall

300 Jahre Stadtgeschichte Karlsruhe - Anlass für einen Blick nach vorne. „Karlsruhe 2015. Die Stadt neu sehen“ bietet einen Experimentierraum, in dem maßgeschneiderte Lösungen für Karls- ruhe entwickelt werden können. „Die Stadt neu sehen“ heißt, verborgene Qualitäten zu entdecken und den Blick auf bisher unbekannte oder vernachlässigte Orte zu richten. „Karlsruhe 2015. Die Stadt neu sehen“ ist ein Gesamtpaket aus vier Bausteinen: Projekte, Veranstaltungen, das Räum- liche Leitbild, die Ausstellung. Vier Jahre lang wurde eine Reihe ausgewählter Projekte bei ihrer Entwicklung begleitet. Wissenschaftliche Kongresse oder Veranstaltungen der Architekten- und Planerverbände sorgen dafür, dass Karlsruhe im Fachdiskurs und auch für breiteres Publikum fest verankert wird. Das Räumliche Leitbild ist Arbeitsgrundlage für zukünftige Planungen. Es wird Transparenz über die langfristigen Ziele von Stadtplanung und Stadtentwicklung geschaffen. Im Jahr 2015 bündeln sich die Ergebnisse und Erlebnisse aus vier Jahren intensiver Beschäftigung mit der Stadt in einer großen Ausstellung mit einem vielfältigen Begleitprogramm.