Home  | Impressum | Sitemap | KIT
STQP Logo

Team

Team

v.l.n.r.: Prof. Markus Neppl, Matthias Burgbacher, Steffen Becker, Maria Schweitzer, Simon Joa, Matthias Stippich, Andrea Rentschler, Neslihan Akyildiz, Sarah Menzer, AOR Rob van Gool

 

PROF. MARKUS NEPPL Fachgebietsleiter

Telefon 0721 608 42181 Email markus nepplWct6∂kit edu Zimmer 015

hat Architektur an der RWTH in Aachen studiert und war dort Mitbegründer der studentischen Planungsgruppe ARTECTA. 1990 gründete er zusammen mit Peter Berner, Oliver Hall und Kees Christiaanse das Büro ASTOC architects & planners in Köln, welches mit 50 Mitarbeitern zahlreiche städtebauliche Projekte und Gebäude in unterschiedlichen Größenordnungen bearbeitet. 1999 wurde er auf den Lehrstuhl für Städtebau an die Universität Kaiserslautern berufen. 2004 erfolgte der Ruf auf den Lehrstuhl für Stadtquartiersplanung und Entwerfen an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). 2008 Dekan der Fakultät für Architektur und seit 2012 Studiendekan. Seit 2006 Mitglied des Fachbeirats Welterbe Oberes Mittelrheintal, seit 2009 Vorsitzender des Gestaltungsbeirats der Stadt Tübingen und Mitglied des Expertenbeirats Stadtquartiere der DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen Stuttgart), seit 2010 Mitglied des Planungs- und Gestaltungsbeirats der Stadt Mainz, seit 2015 Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Ulm und 2015 Berufung in den Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Städtebaupreises.

 

MARIA SCHWEITZER Sekretariat

Telefon 0721 608-4-2181 Email maria schweitzerWpt9∂kit edu Zimmer 016


ROB VAN GOOL Akademischer Oberrat

Telefon 0721 608-4-6872 Email rob vangoolIlp8∂kit edu Zimmer 023

Rob van Gool, 1956 in der Niederlande geboren, hat in Eindhoven und Delft Architektur studiert. Das Studium hat er mehrere Malen unterbrochen um bei Bauunternehmen, Architekturbüros und der Stadt Delft Erfahrungen aus mehreren Baubereichen zu sammeln . Das 'Doktoral Examen Bouwkundig Ingenieur' erfolgte dann in 1988 um dann in Karlsruhe an der Architekturfakultät den beruflichen Werdegang als Lehrender zu wählen. Anfangs als wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Gebäudelehre bei Professor Jo Coenen und Lehrstuhl für Städtebau beim Prof. Martin Einsele. Dadurch ist er am Lehrstuhl für Wohnungsbau und Siedlungswesen gelandet, den Prof. Dr. Günther Uhlig bis 2004 leitete. Von 1996 als Rat und seit 2001 als Akad. Oberrat ist er bis zum heutigen Tag am Fachgebiet Stadtquartiersplanung unter der Leitung von Professor Markus Neppl beschäftigt. 2013 ist er Deutscher Staatsbürger geworden und wohnt seit 2005 in der Südpfalz.
Mehrere Bücher und zahlreiche Artikel über Niederländische Wohnungsbau sind in Bauwelt, Archithese, Baumeister, Bauwelt, ARCH+ und Domus erschienen.


STEFFEN BECKER wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon 0721 608-4-6477 Email steffen beckerNtx3∂kit edu Zimmer 017

hat Landschaftsarchitektur und Umweltplanung an der TFH Berlin studiert. 2006 Tätigkeit im Berliner Büro Plankontext. 2007 Freier Mitarbeiter bei Roth Landschaftsarchitekten in Heidelberg, welche bundesweit Planungsprojekte im öffentlichen und privaten Freiraum umsetzen. 2008 Mitbegründer des Start Up´s Space Bonding, einem interdisziplinären Team aus Architekten, Freiraumplanern, Kommunikationsdesignern, Geographen, Soziologen und Informatikern mit dem Arbeitsschwerpunkt auf Entwicklung von Beteiligungsprozessen für städtebauliche Projekte. 2013 Mitbegründer des Büros PLAN:KOOPERATIV in Heidelberg, welches städtebauliche Um- und Neubauprojekte zum Thema Partizipation in Planungsprozessen der "Phase 0" begleitet. 2013 Innovationspreis des Bundeswirtschaftsministeriums für PLAN:KOOPERATIV und dessen Beteiligungswerkzeuge der Stadtentwicklung. Seit 2013 akademischer Mitarbeiter von Prof. Markus Neppl am Fachgebiet Stadtquartiersplanung des KIT. 2015 Partnerschaft bei Roth&Becker Landschaftsarchitekten.


MATTHIAS BURGBACHER wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon 0721 608-4-6477 Email matthias burgbacherImh5∂kit edu Zimmer 017

studierte Soziologie an der Universität Heidelberg. Bereits während seines Studiums arbeitete er bei der studentischen Gruppe Space Bonding, einem interdisziplinären Team aus Architekten, Freiraumplanern, Kommunikationsdesignern, Geographen, Soziologen und Informatikern mit dem Arbeitsschwerpunkt auf Entwicklung von Beteiligungsprozessen für städtebauliche Projekte.
2013 war er Mitgründer und ist seit dem Mitgeschäftsführer des Büros PLAN:KOOPERATIV in Heidelberg, welches Bürgerbeteiligungsprozesse in Stadtentwicklungsprojekten durchführt und noch im Gründungsjahr vom Bundeswirtschaftsministerium mit einem bedeutenden Innovationspreis ausgezeichnet wurde.
Seit 2013 arbeitet Matthias Burgbacher als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Stadtquartiersplanung und ist seit 2015 als Experte für das Thema Stadtenwicklung und Kreativwirtschaft als freier Mitarbeiter für das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes tätig.


SIMON JOA wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon 0721 608-4-6477 Email simon joaAfm2∂kit edu Zimmer 017

hat Architektur an der Universität Karlsruhe studiert. Nach dem Diplom 2007 Mitarbeit bei Kramm und Strigl Architekten und Stadtplaner in Darmstadt mit dem Schwerpunkt Wohnungsbau. Anfang 2010 dann als freier Architekt in verschiedenen Architekturbüros im Raum Karlsruhe tätig und Realisierung erster kleinerer Projekte. 2012 Bürogründung joa studio für architektur in karlsruhe, gemeinsam mit Stefanie Joa, welches vorwiegend Projekte im Wohnungsbau unterschiedlicher Größenordnungen sowie Umbauten für private und öffentliche Aufgabenstellungen bearbeitet. Zwischenzeitlich Lehraufträge am Lehrstuhl für Darstellende Geometrie und Stadtquartiersplanung und Entwerfen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Stadtquartiersplanung und Entwerfen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Prof. Markus Neppl.


MATTHIAS STIPPICH wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon 0721 608-4-6477 Email matthias stippichKsy3∂kit edu Zimmer 017

hat Architektur und Stadtplanung an der FH Biberach studiert. 2005 erhielt er ein Stipendium für das postgraduierte Masterprogramm „urban transformation in developing territories“ bei Prof. Marc Angélil an der ETH Zürich. Von 2007 bis 2011 war er Teil des internationalen Doktorandenkollegs „Forschungslabor Raum“, das die Zukunft europäischer Metropolregionen erforscht. In diesem Zusammenhang promovierte er 2013 bei Prof. Markus Neppl am Karlsruher Institut für Technologie über das Thema „DiscountCity“. Zuvor hatte Matthias Stippich 2012 einen Lehrauftrag bei Prof. Cary Siress und Prof. Mark Michaeli an der TU München. 2013 gründete er mit Andreas Nütten und Julian Petrin in Zürich den Thinktank „Übermorgen“, der sich mit übergeordneten urbanen und gesellschaftlichen Fragenstellungen auseinandersetzt. Ein Jahr später schloss er sich dann der Gründung des Büros „Echomar – Kollektiv für angewandte Baukunst“ in Oberkirch an. 2015 erfolgte schließlich die Berufung in den deutschen Werkbund. Seit 2014 ist Matthias Stippich akademischer Mitarbeiter von Prof. Markus Neppl am Fachgebiet Stadtquartiersplanung des KIT.


DIPL. ING. MARKUS PETER Lehrbeauftragter (Wintersemester)

Telefon 0721 608-4-2181  Email maria schweitzerWpy5∂kit edu Zimmer 016


DR. KRISTIN BARBEY Lehrbeauftragte (Wintersemester)

Telefon 0721 608-4-2181  Email maria schweitzerEov4∂kit edu Zimmer 016




DR. DIPL. ING. PETER ZEILE Forschung

Telefon 0721 608-4-6477  Email peter zeileZtg3∂kit edu   Zimmer 017

…hat Raum-und Umweltplanung in Kaiserslautern und Wien studiert und 2003 sein Diplom zum Thema „Bamberg 3D - Die Erstellung von virtuellen 3D-Stadtmodellen am Beispiel des UNESCO Weltkulturerbes Bamberg“ abgelegt. Freie Mitarbeit bei Multimediaplan.at in Wien. Beratender Ingenieur bei Schildwächter Ingenieure von 2004-2008. Lehr- und Forschungstätigkeit am Lehrgebiet für „Computergestütztes Planen und Entwerfen in Architektur und Raumplanung – CPE“ von Prof. Bernd Streich an der TU Kaiserslautern bis 2008. Lehrauftrag im International Master of Landscape Archictecture (IMLA). 2010 Promotion bei Prof. Streich und Prof. Neppl zum Thema „Echtzeitplanung - die Fortentwicklung der Simulations- und Visualisierungsmethoden in der städtebaulichen Gestaltungsplanung“. Von 2009-2014 Senior Researcher für das DFG-Projekt „Städtebauliche Methodenentwicklung mit GeoWeb und Mobile Computing -Untersuchung über die Fortentwicklung des städtebaulichen und raumplanerischen Methodenrepertoires, angestoßen durch technologische Neuerungen im Internet“. Ab 2014 Research Director für das DFG-Projekt „Urban Emotions - development of methods for production of contextual emotion information in spatial planning with the help of human sensory assessment and crowdsourcing technologies in social networks”, in Kooperation mit ass.Prof. Bernd Resch, Paris Lodron Universität Salzburg (gefördert in Österreich von der FWF) mit Kooperationspartnern der Uni Heidelberg, DFKI Kaiserslautern, Harvard MIT GIS Center sowie University of São Paulo der São Carlos School of Engineering. Seit 2010 Mitherausgeber des Tagungsbandes der “RealCORP”. Mitglieder der SRL und Nationaler Delegierter der ISOCARP (International Society of City and Regional Planners).


 

NESLIHAN AKYILDIZ studentische Hilfskraft

Email uaibvDen7∂student kit edu Zimmer 018


 

Jeff Mirkes wissenschaftliche Hilfskraft

Email jeff.mirkes9∂kit.edu Zimmer 017


SERGE CORMONT studentische Hilfskraft

Email uahrmUjl5∂student kit edu Zimmer 018